Menu Karriere Sprache: EN/DE/PT

AKROTEK® PK


das Polyketon mit der universellen Qualifikation

Polyketon thermoplastisches Polymer für höchste Leistung

Gute Chemiebeständigkeit

Ein aliphatisches Polyketon (PK) ist ein thermoplastisches Polymer mit einem Schmelzpunkt von 220°C. Das ist das Ergebnis von polaren Ketongruppen im Polymerrückgrat, die eine starke Anziehung zwischen den Polymerketten erzeugen. Polyketon (PK) erfüllt die Anforderungen eines breiten Anwendungsspektrums und erlebt aufgrund seiner Umweltverträglichkeit gegenüber anderen Polymeren eine Renaissance. Dies ist auf Comonomer CO (Kohlenmonoxid) in der Struktur des Polyketons zurückzuführen: Ein industrielles „Abfall“-Gas, das zur globalen Erwärmung beitragen kann, wird mit einem Polymer gebunden, um ein günstigeres Monomer zu bilden.

Herausragende charakteristische Eigenschaften des PK:

•    hohe Belastbarkeit
•    reduzierte Feuchteaufnahme
•    gute tribologische Eigenschaften
•    gute Chemikalienbeständigkeit
•    gute Hydrolysebeständigkeit
•    kürzere Zykluszeiten

Hier finden Sie das richtige Polyketon (PK) für Ihre Anwendung

AKRO-PLASTIC füllt mit AKROTEK® PK die Lücken seines Polymerangebots.

Produkt Suche

Produktcharakterisierung

Höchste Streckdehnung

Spritzfrisches Polyketon zeigt mit über 20 % die höchste Streckdehnung verglichen zu allen anderen teilkristallinen Polymeren und dies nahezu unabhängig von der Feuchtigkeit. Diese enorme Elastizität gibt vielen Bauteilen aus AKROTEK® PK ein großes Sicherheitspotential bei der Auslegung. 

 

Produktcharakterisierung

Zugfestigkeit

AKROTEK® PK eignet sich besonders für Konstruktionen, die auch unter wechselnden klimatischen Bedingungen eine konstante Mechanik aufweisen sollen.

 

Produktcharakterisierung

Feuchteaufnahme

Polyketon hat von Hause aus eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme. Die Versuche nach ISO 1110 zeigen, dass alle getesteten AKRO-TEK® PK Compounds ihre Gleichgewichtsfeuchte bereits nach 2-3 Tagen erreichen, im Vergleich zu Polyamid 6.6 Compounds, die über 20 Tage benötigen.

Feuchteaufnahme vs. Auslagerungszeit 500 h bei 70 °C und 62 % rel. Feuchte nach ISO 1110.

Produktcharakterisierung

Reibung und Verschleiß

Der ermittelte dynamische Reibkoeffizient und die spezifische Verschleißrate zeigen bereits bei Standard AKROTEK® PK Typen hervorragende Werte. Unsere TM-Typen (tribologisch modifiziert) können sowohl den Verschleiß, als auch den dynamischen Gleitkoeffizienten signifikant verringern.

 

Aufbau Universaltribometer

Mit dem Universaltribometer nach dem „Stift-Platte-Prinzip” haben wir verschiedene AKROTEK® PK-Typen auf ihre tribologischen Eigenschaften untersucht. Dabei wird eine aus Zugstäben gefertigte Probe auf eine oszillierende Stahlplatte (100Cr6) gedrückt.

 

Die geringste Abnutzung

Ist es aus konstruktiven Gründen nicht möglich Paarungen gleichartiger Reibpartner zu vermeiden, zeigt AKROTEK® PK unter allen getesteten Polymeren den geringsten Verschleiß. Bei unterschiedlichen Werkstoffen erweist sich die Kombination mit PA als gut, die mit POM als die mit Abstand beste Paarung.

Produktcharakterisierung

Schweißnahtfestigkeit Laserschweißen

Das Laserschweißen ist ebenfalls ein berührungsloses Schweißverfahren, das bei sehr engen Toleranzen der zu fügenden Bauteile eingesetzt wird. Die an überlappend mit einem Diodenlaser geschweißten Bauteile ermittelten Scherkräfte zeigten sowohl für das AKROTEK® PK-HM als auch das AKROTEK® PK-VM GF 30 gleiches Niveau, allerdings geringer als AKROMID® B3 GF 30.

 

Medienbeständigkeit

Chemikalienbeständigkeit

Weitere Informationen zu der Medienbeständigkeit von AKROTEK® PK entnehmen Sie bitte den Tabellen im rechten Link. 

Der geringe Verlust der Zugfestigkeit bei den Proben, die Ethanol, Methanol oder Gemischen aus den beiden Stoffen ausgesetzt sind, resultiert aus der plastifizierenden Wirkung von Alkohol. Die Zugfestigkeit kann wiederhergestellt werden, indem man die Proben vor dem Testen trocknet.

Medienbeständigkeit

Batteriesäure (38 % H₂SO₄)

Die chemische Beständigkeit von AKROTEK® PK ist eine der größten Stärken dieses Werkstoffes. Er widersteht dem Angriff durch schwache Säuren, welche üblicherweise sogar langkettige Polyamide wie das PA 12 angreifen und PA 6.6 zerstören. Lediglich leichte Verfärbungen der Oberfläche sind nach der 30-tägigen Einlagerung in 10 % Salzsäure, 30 % Schwefelsäure oder Batteriesäure zu beobachten. Die Reißdehnung verbleibt jedoch nahezu auf Ausgangsniveau. 

Medienbeständigkeit

Hydrolysebeständigkeit

Die hervorragende Hydrolysebeständigkeit von AKROTEK® PK lässt bei Auslagerung in Anlehnung an die VW Norm (TL 52682) über 1.000 h / 135 °C nur eine braune Verfärbung am Polymer entstehen, im Gegensatz zu einem Polyamid 6.6 GF 30 HR, wie es heute als Standard für Wasserkastenanwendungen eingesetzt wird.

Ein gealtertes Bauteil aus diesem Standard weist in der Regel ausgewaschene Glasfasern auf. Dies ist bei AKROTEK® PK-HM GF 30 nicht der Fall, da das Polymer nicht durch das Glykol- (G13) / Wassergemisch aufgelöst wird. 

 

AKROTEK® PK

Anwendungen

AKROTEK® PK ist ein absolut vielseitiges Material. Die wichtigsten Märkte für AKROTEK® PK sind die Automobil-, Möbel- und Lebensmittelindustrie sowie der Maschinenbau. Schauen Sie sich das Polyketon mit universellen Qualifikationen und seine Anwendungen an.

 

Haftungsausschluss: Alle auf dieser Website gemachten Angaben basieren auf unseren derzeitigen Kenntnissen und Erfahrungen. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder Eignung für einen konkreten Einzelfall kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Die Verarbeiter und Anwender werden durch unsere Angaben nicht von Versuchen und eigenen Prüfungen für den konkreten Einsatzfall befreit. AKROMID®, AKROLEN®, AKROLOY®, AKROTEK®, ICX®, PRECITE® und DIA(hr)LOG® sind registrierte Marken der AKRO-PLASTIC GmbH.

Sprechen Sie mit unseren Experten

Unser globales Netzwerk mit Experten für den Kunststoffvertrieb ermöglicht es uns, Sie überall in der Welt zu unterstützen. Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten und erfahren Sie mehr.

KONTAKT