Menu Karriere Sprache: EN/DE/PT

AKROMID® RM


Das Polyamid mit reduzierter Feuchteaufnahme

Das Polyamid mit reduzierter Feuchteaufnahme

AKROMID® RM

Polyamide sind Werkstoffe, die über ein sehr breites und ausgewogenes Eigenschaftsprofil verfügen und daher in vielen Industriezweigen für die Produktion unterschiedlichster Bauteile angewendet werden. Polyamide nehmen jedoch durch Diffusion Wasser (z.B. aus der Feuchtigkeit der Luft) auf. Dies bewirkt eine erhöhte Flexibilität und Zähigkeit, verringerte Steifigkeit, Festigkeit und Härte und damit einhergehend Volumenänderungen, was zum Verzug des Bauteils führen kann.

AKRO-PLASTIC GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit AKROMID® RM-M (Reduced Moisture), ein Blend aus PA6 und PBT zu entwickeln, welches die typischen, positiven Eigenschaften des PA6 aufweist und dennoch eine niedrigere Wasser-/Feuchteaufnahme besitzt. 

 

Mit einer Reduktion der Feuchteaufnahme um bis zu 50 % gegenüber Standard-PA6 ist die verbliebene Steifigkeit und Festigkeit der Bauteile nach der Konditionierung konstanter als bei Standard-PA6. Somit ist eine gewichtssparende Konstruktion oder Bauteilauslegung möglich.

AKROMID® RM-M

Produktcharakterisierung

AKROMID® RM-M (Mechanik-Typen) eignet sich als Konstruktionswerkstoff für mechanisch hoch beanspruchte Bauteile. Diese Produktreihe bietet ausschließlich verstärkte Compounds mit unterschiedlichen Glasfasergehalten in drei Ausführungen an: Standard, oberflächenmodifiziert („9ˮ) und mit erhöhter Chemikalienbeständigkeit („4ˮ).

 

Die AKROMID® RM-M-Reihe hat eine deutlich geringere Feuchteaufnahme als Standard-PA6. RM-M-Typen mit einem Glasfasergehalt von 30 % nehmen genauso viel Feuchte auf wie eine PA6-Type mit 50 %. 

 

Daraus resultierend nimmt der E-Modul des AKROMID® B3 GF 50 4 RM-M schwarz (3221) deutlich geringer ab als der des Standard B3 GF 50 1 schwarz (2488) und ist sogar etwas höher als der konditionierte E-Modul des A3 GF 50 1 schwarz (2387).

AKROMID® RM

Medienbeständigkeit

Hervorzuheben ist die gute chemische Beständigkeit der AKROMID® RM-M Typen gegenüber CaCl₂. CaCl2 wird unter anderem in Streusalz zur Herabsetzung des Gefrierpunktes eingesetzt.

Im Vergleich zu AKROMID® B3 GF 50 1 schwarz (2488) und der AKROMID® Standardtype B3 GF 50 RM-M schwarz (3146) zeigt AKROMID® B3 GF 50 9 RM-M schwarz (3147) bereits eine deutlich verbesserte Beständigkeit gegenüber CaCl₂. Höchste Beständigkeit weist AKROMID® B3 GF 50 4 RM-M schwarz (3221) auf.

Diese Auslagerungsbedingungen entsprechen der Daimler Benz Prüfvorschrift DBL 5416 (Stand: 2002).

 

Die Angaben zur Chemikalienbeständigkeit sind subjektive Einstufungen, basierend auf Beständigkeitsuntersuchungen in Anlehnung an die Normen DIN EN ISO 175, DIN EN ISO 11403-3, DIN EN ISO 22088. Die Angaben dienen nur als Grundlage für eine erste Beurteilung.

Beständig bedeutet: 

Uneingeschränkte Beständigkeit unter den genannten Bedingungen.   

Nicht beständig bedeutet: 

Trotz kurzzeitiger Beständigkeit kann das Material geschädigt sein; bei längerem Kontakt sichtbare, schnelle chemische Degradation. 

Finden Sie das richtige Compound für Ihre Anwendung

Eine Auswahl an Polyamiden mit reduzierter Feuchteaufnahme für Ihre Anwendungen.

Produkt Suche

AKROMID® RM-M

Anwendungsgebiete

Haftungsausschluss: Alle auf dieser Website gemachten Angaben basieren auf unseren derzeitigen Kenntnissen und Erfahrungen. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder Eignung für einen konkreten Einzelfall kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Die Verarbeiter und Anwender werden durch unsere Angaben nicht von Versuchen und eigenen Prüfungen für den konkreten Einsatzfall befreit. AKROMID®, AKROLEN®, AKROLOY®, AKROTEK®, ICX®, PRECITE® und DIA(hr)LOG® sind registrierte Marken der AKRO-PLASTIC GmbH.

 

Haben Sie Fragen zu unseren Compounds?

Dann klicken Sie hier um mit uns Kontakt aufzunehmen.

Kontakt